Schülerunternehmen spendet an Kirchengemeinde

10.05.17

Foto: v.l. Florian Wiedemann, Monika Nestvogel, Pfr. Alexander Brehm

Zum zweiten Mal beteiligte sich die Textilfachschule Münchberg im Schuljahr 2015/16 am Projekt „Junior expert - Schüler erleben Wirtschaft“. Zehn angehende Textilbetriebswirte gaben mit ihrem Schülerunternehmen „Drei plus Zwei“ eine 80-seitige „Do-it-yourself-Zeitschrift“ heraus, welche die Vielfalt des Beruflichen Schulzentrums Münchberg – Ahornberg abbildet. Jede Abteilung des Schulzentrums entwickelte für die Zeitschrift aus ihrem Fachbereich Ideen zum Selbermachen. Die Zeitschrift verkaufte sich so gut, dass am Ende des Projektes ein Gewinn erzielt wurde. Ein Teil des Gewinns wurde nun an die Katholische Kirchengemeinde Münchberg gespendet. Monika Nestvogel, die Schulleiterin des Beruflichen Schulzentrums Münchberg – Ahornberg und Florian Wiedemann, der die Schülerfirma als Klassenlehrer begleitete, übergaben 200 Euro an Pfarrer Alexander Brehm. Der Katholischen Kirchengemeinde ist es ein Herzensanliegen, den jungen und alten Mitgliedern ihrer Gemeinde einen Raum zu bieten, in dem sie zusammenkommen und sich wohlfühlen können. Zu diesem Zweck wird zurzeit das Barbaraheim renoviert. Pfarrer Alexander Brehm freut sich über die Spende, die für die Renovierung der Räume verwendet werden soll.

Florian Wiedemann

Zurück