Der Winter kann kommen

17.09.18

Interessante Eindrücke erlebte die Klasse BF1 der Bekleidungsschule bei einer Führung mit Frau Oelschlegel durch das Museum. Hier waren die textilen Rohstoffe von der Baumwolle bis hin zu den Chemiefasern anschaulich dargestellt. Insbesondere der Flachsfaser, welche auch hier in der Gegend heimisch war, galt unsere Aufmerksamkeit. In der Abteilung der Webstühle konnte man auch das einfache Leben einer Weberfamilie im Frankenwald nachempfinden. Anschließend ließen wir es uns nicht nehmen, auch einige Zentimeter am längsten Schal zu weben.
Im „Kleiderschrank der Welt“ konnten Umschlagtücher bestaunt werden, die im 19. Jahrhundert in mehr als 140 Länder geliefert wurden.
Ein weiteres Highlight war die Sonderausstellung „Stoffe zum nachdenken“.
Hier machen Künstler darauf aufmerksam, unter welchen Produktionsbedingungen Textilien hergestellt werden. Nach vielen gesammelten Eindrücken gab es genügend Gesprächsstoff  zu diesem Thema.

Christa Schmiedel

Zurück